Beruf und Familie: Zwischen Waschmaschine, PC und Terminen

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist immer wieder Thema in den Medien. Weibliche Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft werden gern als plakatives Beispiel herangezogen. Dabei schwingt unterschwellig mit, wie mühelos das von der Hand geht. Die Werbung unterstützt dieses Bild gern: Die entspannte Mama, die sich in Sekunden zur lockeren Managerin entwickelt und gegen Abend eine gutgelaunte Ehefrau spielt. Die Wirklichkeit sieht anders aus.

Ein Plädoyer für berufstätige Frauen mit Familie

Read More0

Disruption – eine wohlwollende Umschreibung für Krieg?

„Stell dir vor es ist Krieg …“ – das sind die ersten und wohl auch bekanntesten Worte eines Gedichts von Berthold Brecht. Verfolgt man die  Wirtschaftsnachrichten, könnte der Eindruck entstehen, dass tatsächlich Krieg herrscht – wenn das Vokabular in den Berichten nicht weicher, analytischer und emotionsloser klänge. Ein Wort taucht dabei in diesem Zusammenhang immer öfter auf: Disruption.

Read More0

Innovation – leider hat “Thesaurus” zu wenig Synonyme

Innovation ist ein viel und gern verwendetes Schlagwort. Es ist beinahe schon „inflationär“, so häufig wird es verwandt. Fast jede Firma bietet nur noch Neuerungen an bzw. bezeichnet sich als innovativ.

Die Frage drängt sich auf, braucht es immer neue Erfindungen, welche oft gar keine sind, sondern lediglich Marketingsprache? Kann es nicht einfach mal ein solides Produkt mit einem sinnvollen oder angenehmen Zusatznutzen sein? Dieser kann durchaus als “neu” tituliert werden, aber bitte nicht immer dieses Schlagwort: das innovativste Produkt des Jahres!

Read More0